O du Kälbleschlecker!

Für das Buch zum Jubiläum 50 Jahre Gäufelden durfte ich die Ortsnecknamen neu illustrieren. Wer wissen will, wie die Nebringer, Öschelbronner und Tailfinger zu ihren Spitznamen kamen, findet die Infos im Jahrbuch – und auch im Archiv des Gäuboten, wo es vor Jahren eine Serie gab, die ich jüngst in unserer Grundschulbibliothek entdeckt habe…

Diese Serie wurde vom Breitenholzer Künstler Hans Anthon Wagner (hans-anthon-wagner.de) genial illustriert. Von ihm und dem Autor Wolfgang Wulz sind im Breitenholzer Igelverlag fünf Bände mit den Geschichten der Ortsnecknamen erschienen. Diese sind im Handel leider vergriffen, aber direkt über den Verlag noch zu beziehen.

(Veröffentlichung der Illustration) mit freundlicher Genehmigung von Hans Anthon Wagner.)

By | 2021-02-04T14:00:52+00:00 4. Februar 2021|Kirche|